Kosten einer privaten Psychotherapie und Möglichkeiten der Erstattung

Die Honorierung richtet sich nach der aktuell gültigen Gebührenordnung für Psychotherapeuten (pdf). Sie erhalten am Monatsende eine Privatrechnung, die Sie bei Ihrer privaten Krankenversicherung bzw. bei der Beihilfe einreichen und sich erstatten lassen können.

Eine Psychotherapie muss fast immer bei der Versicherung bzw. Beihilfe beantragt werden. Die genaue Vorgehensweise der Erstattung ist jedoch von Versicherung zu Versicherung oft verschieden und hängt auch vom vereinbarten Leistungsumfang mit der Versicherung ab. Die meisten privaten Krankenversicherungen übernehmen jedoch in der Regel die Kosten für das Erstgespräch und bis zu vier weitere Gesprächstermine (probatorische Sitzungen) ohne vorherige Genehmigung.

Leider kann die Behandlung in einer Privatpraxis nicht mit den gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden. Psychotherapeuten, die mit gesetzlichen Krankenkassen abrechnen, finden Sie z.B. bei der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns .

Alternativ können Sie als Selbstzahler die Kosten auch selbst übernehmen. In diesem Fall kann die Therapie unbürokratisch sofort beginnen; zudem ist hierbei Diskretion gegenüber Krankenkassen und Versicherungen sichergestellt.

weiter >